VR Simulatoren – die virtuelle Realität

Der Virtual Reality Simulator ist auf dem Vormarsch. Schon bald soll die Umsatzmarke von 20 Milliarden US-Dollar erreicht werden. Weltweit nutzen heute Millionen von Menschen die neuartige Technologie. Doch was ist das?

Was ist ein Virtual Reality Simulator?

Der VR Simulator bildet eine vom Computer generierte, virtuelle Welt ab. Das Besondere an dieser neuartigen Technik ist, du wirst zu einem Teil dieser virtuellen Welt. Vor dem Auftauchen der VR Technologie war diese auf einem Monitor abgebildet. Damit entsteht ein 3D-Effekt, der jedoch mit echtem 3D noch nichts zu tun hat.

Hier kommt die Virtual Reality ins Spiel: Durch den Einsatz einer VR Brille tauchst du völlig in die virtuelle Welt ein und findest dich darin wieder. Blickst du im echten Leben zur Seite, dreht sich dein virtuelles Ebenbild mit.

Der Fachbegriff für das Eintauchen in virtuelle Welten wird Immersion genannt. Der VR Simulator geht einen Schritt weiter: Du fühlst dich wie ein Teil dieser virtuellen Welt, nimmst Umgebungsgeräusche und optische Eindrücke realitätsnah wahr. Du bekommst das Gefühl, mit dieser Welt zu interagieren und wirklich präsent zu sein.

Wo kommen VR Simulatoren zum Einsatz?

Die virtuelle Welt erfreut sich bei Videospielen immer größerer Beliebtheit. Viele Genres greifen auf diese Technologie zu: Ego-Shooter, Rollenspiele, Action, Rennspiele und natürlich Simulatoren.

Bereits heute ist abzusehen, dass weitere Spieleentwickler sich diese Technologie zunutze machen und in ihren Spielen einsetzen werden. Schulen eröffnen sich durch diese Technologie viele neue Wege: Anstelle des alltäglichen, theoretischen Frontalunterrichts tritt die VR Simulation in Erscheinung. Klassenausflüge zu geschichtsträchtigen Orten werden mittels VR zu einem fantastischen und lehrreichen Erlebnis: Kriege und Auseinandersetzung von der Antike bis zur Neuzeit können virtuell nachempfunden werden, als seien die Schüler mittendrin.

Natürlich geht dies auch direkt vom Klassenzimmer aus. Exkursionen zu weit entfernten Orten können entfallen und der historische Ort vom Klassenzimmer aus betracht- und erlebbar machen. Aus dem Physikunterricht der Oberstufe wissen viele noch: Mitunter gestaltet sich die Erforschung des Weltalls wegen des extrem verringerten Maßstabs schwierig.

VR Brillen bringen die Schüler mitten ins Weltall – virtuell, versteht sich. Real bewegen sich die Köpfe, virtuell schauen sie auf die Planeten unseres Sonnensystems in Originalgröße. Auch Unternehmen profitieren von dieser neuen Technik. Besonders dann, wenn das Unternehmen Dienstleistungen, also keine physischen Güter, anbietet, spielt VR eine immer größere Rolle. Reedereien können ihre Kreuzfahrten im Voraus mittels VR effizient bewerben – die Reise wird für Interessenten erlebbar. Damit ist es wahrscheinlicher, dass sie auch in der realen Welt diese Reise buchen werden. Dasselbe gilt für Hotels, Sightseeing Anbieter, kurzum: für die gesamte Touristikbranche.

Nie wieder lange Warteschlangen vor Ankleideräumen in Bekleidungsgeschäften: VR bietet die Möglichkeit den Körper eines Interessenten zu scannen. Sie ermöglicht die virtuelle Anprobe der gewünschten Kleidungsstücke, ohne sich mühsam in die Schlange zu stellen. Zudem kann ein Kleidungsstück gleichzeitig von mehreren virtuell anprobiert werden, in der Realität ist dies (natürlich) nicht möglich. In der Werbebranche entstehen durch Anzeigen in virtuelle Welten erstens ansprechendere und damit effizientere Werbemaßnahmen. Zweitens lässt sich ermitteln, ob und wie lange eine Werbeanzeige betrachtet wurde.

Die Wahrscheinlichkeit steigt bei virtuellen Werbeanzeigen nachweisbar an: Während sie bei mobilen Geräten und dem Desktop zwischen 0,4 und einem Prozent liegt, steigert die VR Technologie diese auf bis zu 30 Prozent.

Seminare und Schulungen können im eigenen Büro stattfinden, eine sinnvolle Möglichkeit gerade für das Homeoffice. Das virtuelle Ebenbild der Teilnehmer befindet sich am Ort der Schulung, während sie im eigenen Büro sitzen. Fahrt- und Übernachtungskosten entfallen damit. Rettungsdienste, Polizei und Bundeswehr proben den Ernstfall unter realistischen Einsatzbedingungen dank der virtuellen Realität in der eigenen Basis. Damit kann, insbesondere vor heiklen Einsätzen, das Verhalten im Realfall optimal nachgestellt und analysiert werden.

Damit ergeben sich neue Taktiken und Vorgehensweisen, welche die Sicherheit der Einsatzkräfte erhöhen. Selbiges gilt für (angehende) Piloten, die in VR gestützten Flugsimulatoren den Ernstfall proben und sich darauf vorbereiten können.

Immobilien lassen sich vorab virtuell einrichten. Der Interessent sieht sofort, ob der Platz ihm ausreicht und die Immobilie all seinen Anforderungen gerecht wird. Es gibt noch mehr Möglichkeiten für den Einsatz der VR und in Zukunft werden diese Möglichkeiten wohl noch drastisch erweitert.

Wie funktioniert die Technik?

Durch den Fortschritt der Digitalisierung entwickelt sich auch die virtuelle Realität immer weiter. Möglich wird das Eintauchen in die virtuelle Welt durch eine VR Brille. Wenn du wissen möchtest, wie die VR Technik funktioniert, solltest du eher fragen: Wie funktionieren VR Brillen? Zunächst schauen wir uns an, wie es in der Realität funktioniert.

Der Mensch hat zwei Augen. Betrachtest du einen Gegenstand, wird dieser gleichzeitig von beiden Augen erfasst. Das linke Auge sieht etwas mehr von der linken Seite des Objektes, das rechte Auge von der rechten Seite. Selbsttest: Schaue dich in deinem Raum um und suche dir ein Objekt. Schließe nun nacheinander deine Augen. Siehst du, wie sich der Blickwinkel jeweils verändert? Dies ermöglicht räumliches Sehen.

Die Sinnesreize beider Augen werden zu einem Bild kombiniert: dem 3D-Bild. Dies wird als stereoskopisches Sehen bezeichnet. Diese Besonderheit machen sich VR Brillen zunutze. Wie die menschlichen Augen erfassen sie immer zwei Bilder. Im Gehirn entsteht ein stereoskopisches Bild. Das Bild ist nur wenige Zentimeter (5 – 8) von den Augen entfernt.

Aus diesem Grund befindet sich in der VR Brille zusätzlich eine Linse und ähnelt damit einer Lesebrille. Nun stellt sich die Frage, ob sich VR Brillen für Menschen mit Sehschwäche eignen. Etwa 63 Prozent der Menschen sind davon betroffen. Viele dieser Menschen können das stereoskopische Bild der VR Brille scharf erkennen. Auch mit einer hohen Dioptrienzahl oder einer Hornhautverkrümmung.

Viele Hersteller von VR Brillen reagieren auf die hohe Zahl an Sehschwächen und bieten mehrere Linsensätze. Die besonderen Bedürfnisse von Kurzsichtigen werden berücksichtigt. Inzwischen sind zahlreiche Geräte kompatibel mit VR Brillen: Smartphones, PC, die Playstation 4, … Über Sensoren werden Kopfbewegungen auf das Gerät übertragen und du blickst dich in der virtuellen Welt um.

Durch integrierte Kopfhörer und Mikrofone lassen sich akustische Eindrücke der virtuellen Welt räumlich erfassen und in die Realität übertragen. VR Brillen bringen eine hohe Auflösung mit, um ein realistisches Abbild der virtuellen Realität zu gewährleisten. Gerade in diesem Bereich schwanken die Preise noch sehr. Es gibt günstige Modelle aber auch solche, die deutlich in den vierstelligen Bereich hineinragen. Es gibt VR Brillen Headsets, in denen das Smartphone einfach hineingeschoben wird.

Im App Store sind zahlreiche Vertreter der VR unterstützten Apps vertreten – Tendenz steigend. Außerdem funktioniert dies mit einem Großteil der Smartphone-Modelle. Soll die virtuelle Realität auf dem Computer oder auf Spielekonsolen eingesetzt werden, sind Stand-Alone VR Brillen die bessere Alternative.

Diese kann an beliebige Geräte angeschlossen werden, sofern die Kompatibilität gegeben ist. Erwähnung finden sollte noch die Augmented Reality – die erweiterte Realität. Sie stellt computergestützte Zusatzinformationen zu einer Situation dar. Beispiele dafür finden sich in der Sportschau: die optisch dargestellte Entfernung zwischen Ball und Tor bei einem Freistoß.

Oder, um bei derselben Sportart zu bleiben: die Position eines Spielers hinter der gegnerischen Abwehrkette zur Darstellung der Abseitssituation. Im Alltag wird diese Technologie eingesetzt, um zum Beispiel Daten zu historischen Gebäuden einzublenden.

Damit stellt die Augmented Reality (AR) eine praktische Erweiterung der virtuellen Realität dar. Du befindest dich in einer virtuellen Welt und erhältst zusätzliche Informationen zu den Objekten in dieser. In der Medizin wird dies eingesetzt, um operative Eingriffe zu erleichtern. Beim Autofahren, um die Navigation zu unterstützen. In Zukunft werden sich VR und AR weiter verbreiten und Einzug in neue Einsatzbereiche erhalten.

Gibt es VR Simulatoren in meiner Nähe?

VR Simulatoren gibt es unzählige für eine unüberschaubare Anzahl von Szenarien. Von Pilotentrainings, über Schulungen bis hin zu hochkomplexen Videogames und Escaperooms. Wenn auch du in den Genuss einer virtuellen, erweiterten Realität kommen willst, haben wir eine Übersicht der Anbieter in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schaue dir auch dieses YouTube Video an, um einen intensiven Vorgeschmack auf dein persönliches VR Erlebnis zu bekommen: Einmal Kajak oder Schlitten fahren, an einem Radrennen teilnehmen und vieles mehr.

Das Video wurde gedreht während der Eröffnung des Galaxy Studios in Frankfurt. Hier tauchst du vollends in die virtuelle Realität ein. Nicht nur, dass du das VR Erlebnis durch die entsprechende Brille bekommst: Als Radsportler sitzt du tatsächlich auf einem Fahrrad und trittst in die Pedale. Als Bobfahrer sitzt du in diesem Sportgerät und rauscht in Höchstgeschwindigkeit eine Bobbahn hinab.

Dieses Erlebnis intensiviert sich durch die Übertragung der Bobbewegung in die Realität. Du siehst und hörst nicht nur wie ein Bobathlet. Du bekommst hautnah das Gefühl, selbst einer zu sein. Ein großes Highlight für alle Jurassic Park Fans: Du reitest auf einem Flugdrachen durch die urzeitliche Welt der Dinosaurier.

Du hast eine VR Brille und sitzt auf einem Stuhl, der alle Bewegungen des Reittieres in die Realität überträgt. Er dreht und wendet sich in alle Richtungen. Teilweise im Kopfstand, fliegst du durch die Pflanzen und Bäume. Du erkundest die Welt der größten Tiere, die jemals unsere Erde bevölkerten. Im Samsung Galaxy Studio in Frankfurt erlebst du hautnah die Zukunft der Virtual Reality. Die Adresse lautet: Zeil 119 in 60313 Frankfurt. Ein Besuch lohnt sich!

Comments

mood_bad
  • No comments yet.
  • chat
    Add a comment